Unterwegs in Südwest #5 Fliesen, soweit das Auge reicht.

Noch ein bisschen Südwest gefällig? Mein letzter Beitrag zu unserer Reise nach Lissabon, Porto und Coimbra enthält schlicht und einfach Kacheln. Ok, Fassaden und Türen sind auch noch mit dabei :)
Azulejos Portugal VIII

Was daran so spannend ist, fragt ihr euch? Ganz einfach: die Farben, Muster, Kombinationen…

Azulejos Portugal V Keramikfliesen

Wer hier schon etwas länger mitliest, kennt meine kleine Sammlung an hübschen Bodenfliesen ja schon. Und wer jetzt auch noch gut kombiniert, wird verstehen, dass eine Portugalreise für jemanden wie mich genau das richtige ist. Deswegen gibt es zu den wunderschönen Wandaufhübschungselementen Azulejos auch einen eigenen Post.

Azulejos Portugal III Keramikfliesen

Azulejos Portugal IV Keramikfliesen

Doors of Portugal IV

In der Tat hätte ich Filme über Filme belichten können: Fußböden, Wände, Fassadenbilder. Bordüren in Kirchen und Bahnhöfen, an Mauern, Brunnen, überall.
Die Keramikfliesen sind in Südwesteuropa das Erbe der Mauren und als gestalterisches Element gewissermaßen omnipräsent. Da ich aber die kluge Idee hatte, einen Schwarzweißfilm einzulegen, sind am Ende die meisten farbigen Kachelfotos auf meinem Handy gelandet. Deswegen hier die große digitale Ausnahme:

azulejos collage portugisische keramikfliesen

Und hier der ultimative Reisetipp: Falls ihr auch so fliesenfanatisch wie ich seid, dann besucht auf eurer Portugalreise einfach in Lissabon das Museu Nacional do Azulejo. Genau!, es gibt ein Museum, in dem über die Geschichte sowie Herstellungsweisen der Kacheln berichtet wird, besondere Kunstwerke gezeigt werden und man sehr gut in die tausenden Einsatzgebiete der Keramikteilchen eintauchen kann. Allein der Gebäudekomplex ist schon einen Besuch wert: Etwas abgelegen von den touristischeren Anlaufpunkten, aber gut mit dem Bus zu erreichen, befindet sich das Keramikfliesenmuseum nämlich im ehemaligen Klosterkomplex Madre de Deus. Ich persönlich mochte das Museumscafé und die begrünte Terrasse sehr – perfekt für eine Pause!

Nach einer Woche Dauerstaunen über die Schönheit der Fliesen, ihre Vielfalt und Wandelbarkeit habe ich mich noch nicht satt gesehen und hoffe inständig, irgendwann mal wieder nach Porto oder Spanien zu kommen, um endlich Farbfilme zu belichten…^^

Azulejos Portugal VI Keramikfliesen

Und die Moral von der Geschicht‘ … Nicht nur der Boden unter den Füßen kann schon echt sehr schön sein!

Casa Guedes Porto

___

Advertisements

7 Antworten zu “Unterwegs in Südwest #5 Fliesen, soweit das Auge reicht.

  1. So schön, da kommt bei mir Sehnsucht auf! Ich habe durch Deinen schönen Bericht große Lust bekommen, auch mal wieder einen Urlaub dort zu verbringen. Wie stehst Du zum Fado? Wir haben in Coimbra mal ein tolles Konzert mit männlichen Sängern in einer umgewidmeten Kirche erlebt. Danach habe ich mir zu Hause die Ganze Range der Fadistas von Mariza bis Christina Branco zugelegt, ich mag dieses Saudade-Timbre des portugiesischen Fado sehr gerne.

    • Hallo Ira! in den Fado habe ich mich nicht explizit „eingehört“ – die Klänge begegneten uns hier und da in den Gassen… Aber ich glaube schon, dass es sich lohnen würde, ein echtes Fado-Konzert zu besuchen :) In Coimbra haben wir die traditionellen Fadistas ganz kurz erlebt, zweifelsohne ist das eine besondere Musik!
      liebe Grüße!

    • nee, die in den üblichen shops erschienen mir sehr preisintensiv… aber vielleicht kommen ja doch beim umbau welche zum einsatz ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s