Beklage nicht den Morgen, …

… der Müh‘ und Arbeit gibt, es ist so schön zu sorgen, für Menschen die man liebt.

    Beklage nicht den Morgen, der Müh' und Arbeit gibt, es ist so schön zu sorgen, für Menschen die man liebt.

Hinter jeder Tür ein Geheimnis. So kommt es mir manchmal vor. Wo man geht und steht gibts alte Dinge. Staubig, rostig, schmutzig, leider oft auch kaputt. Das Landleben will vorbereitet werden. Platz und auch ein bisschen Ordnung müssen also her. Das heißt vor allem aufräumen, entrümpeln, entsorgen, wegwerfen.

Einige Dinge erzählen Geschichten aus der Vergangenheit. Ganz oft stellt sich mir dann die Frage, was damit tun? Aufheben, ja gut – aber wohin damit? Einiges zieht sicher in den Haushalt ein. Aber der Rest? Viele Dinge sind tatsächlich noch brauchbar, einige aber so gar nicht mehr.

Meistens überlege ich ziemlich lange, ob ein Gegenstand in die Behalten-Ecke oder in die Tonne wandert. Für ein Museum wird es wohl nicht ganz reichen. Vielleicht gibts eines Tages ja einen Hof-Trödel…

Fundstücke_1

Fundstücke_2

Advertisements

3 Antworten zu “Beklage nicht den Morgen, …

  1. Es wird wohl mal wieder Zeit sich ein Bild von eurem Landleben zu machen…und dieses zu genießen! Ein hoch auf die alten und schönen Dinge im Leben …liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s