Zwei. Tausend. Vier. Zehn. Rückblick.

1_sonnenblume feld Hopfen schwarz weiß

Raumkunst Berlin Typo

„Im Blick zurück entstehen die Dinge“, so titelte Tocotronic einmal. Sehr wahre Worte, oder nicht? Nimmt man sich die Zeit und schaut zurück [vor allem mit Fotos ist das eigentlich keine komplizierte Sache], so erscheinen Dinge in anderem Licht, passen zusammen und ergeben ein Gesamtbild, das in den meisten Fällen passt, also zu mir passt.

Ich hab das einmal versucht. Schon übers Jahr hin habe ich Fotos gesammelt, die hier vielleicht nicht reingepasst haben und da vielleicht zu viel gewesen wären [deswegen auch jetzt eine Bilderflut ;-)]. Und so zusammengestückelt sind sie der perfekte Über/Rück/Ausblick…

Orte, die an Erlebnisse erinnern.

Momente, die ich mit besonderen Menschen verbracht habe.

Dinge, Plätze oder Gegenstände, die Erinnerungen wecken.

Alltägliches, das auch irgendwie dazugehört.

… und offensichtlich Lebensmittel, die meine Küche verlassen haben.

2_Burkardtswalde Kirche_zwiebel knoblauch hülsenfrüchteDresden neustadt littfasssäuleKräuterOsterfrühstückfrühstücksglückJena_1_FuchsDreiländerpunkt Zittauessen_ Kirschblüte  Kornfeld_4Küchengruß_smoothie  Pusteblume  Scheunentor schreibtisch Dresden teekiste vintage transforming tomorrow Krakau

Ich wünsche allen von ganzem Herzen ein gutes Jahr 2015. Auf das nach Tiefen Höhen und nach Regen Sonne kommen mögen :)

 

Hier auf dem Blog wird es eigentlich weitergehen wie bisher. Vielleicht muss ich mich hier und da ein wenig rarer machen, so steht doch bald eine große Arbeit und viele andere kleine Dinge ins Haus.. Es wird spannend!

Advertisements

2 Antworten zu “Zwei. Tausend. Vier. Zehn. Rückblick.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s