Winternomaden.

Ein schönes Wort, oder? Genauso schön, fesselnd und verzaubernd auch der Film. Achthundert Schafe, vier Hunde und drei Esel, einen ganzen Winter lang. Der Regisseur Manuel von Stürler zeigt, immer im Schatten des Schäfers Pascal und der Schäferin Carole, ihre Reise durch den Winter. Beeindruckend, – ihre Kenntnis der Natur und der Tiere. Für mich als Winterkind waren die Bilder der Herde im Schnee wirklich schön und wenn ich mehr Mut hätte, würde ich vielleicht auch einen Winter lang…

Winternomaden.

Dieser Esel ist zwar Georgier, aber an kalte Tage sicher auch gewöhnt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s